• Sonntag 5 Dezember 2021
  • Ashburn / United States of America 11°C Clear
  • Über uns
  • Kontakt
 

Selbständigkeit: Minimales Risiko durch geringe Investitionen

  • 22.11.2021

Viele Menschen scheuen das Risiko. Wenn es dann auch noch um den Schritt in die Selbstständigkeit geht, machen sie sich erst recht Gedanken. Werde ich Erfolg haben? Bin ich überhaupt fähig selbstständig „ohne Chef“ zu arbeiten? Und dann ist da noch der finanzielle Aspekt: Büro- oder Ladenräume müssen gemietet, Produkte auf Vorrat gekauft und womöglich Mitarbeiter eingestellt werden.

 

Diese Risiken existieren im Direktvertrieb nicht, oder sind zumindest um ein Vielfaches geringer. Um in der Nebentätigkeit im Direktvertrieb starten zu können, brauchst Du nicht mehr, als Du ohnehin vermutlich schon zu Hause hast: Handy, Laptop und eventuell einen Drucker. Büroräume? Brauchst Du nicht, dein Zuhause ist dein Büro. Auch ein großes Warenlager ist nicht erforderlich. Je nach Unternehmen werden die von dir getätigten Kundenbestellungen durch die Firma direkt an den Kunden oder an dich geliefert.

 

Geringe Investitionen

 

Wie Du siehst ist der Direktvertrieb ist ein Geschäft mit geringem Risiko. Alles was Du für den Start brauchst, hast Du bereits zu Hause. Je nach Direktvertriebsunternehmen, brauchst Du lediglich noch ein kleines Startsortiment der Produkte, für die Du deine zukünftigen Kunden begeistern willst. Bei der Eröffnung eines Ladengeschäftes wärst Du schnell mit 50 000 Euro dabei, im Direktvertrieb hast Du in der Regel für eine Erstbestellung bis zu ein paar hundert Euro zu investieren. Kataloge und Werbematerial gibt es oftmals gratis oder subventioniert vom Hersteller dazu.

 

Hier gilt die Devise: kaufe nur so viel, wie Du auch realistisch verkaufen kannst. Ware, die bei Dir im Keller verstaubt, ist totes Kapital. Deshalb brauchst Du zu auch keinen Kredit aufnehmen.

 

Und wenn Du merkst, dass der Direktvertrieb doch nichts für Dich ist? Dann kannst Du bei seriösen Unternehmen bereits bestellte, ungeöffnete Ware gegen eine kleine Bearbeitungsgebühr zurückgeben. Aber warum sich erst diese Mühe machen? Fang klein an, gleiche kontinuierlich deine Einkaufs- und Verkaufszahlen ab und bestelle bei Bedarf weitere Produkte nach. So einfach ist das.

 

Welches Produktsortiment und Unternehmen das richtige Sortiment ist, musst Du für Dich selbst entscheiden. Schaue am besten direkt bei den an den an der Initiative Nebentätigkeit 2021 teilnehmenden Unternehmen vorbei.